LogosAusrichter201701LogosAusrichter201702LogosAusrichter201703LogosAusrichter201704LogosAusrichter201705

Sponsoren201701Sponsoren201702Sponsoren201703Sponsoren201704Sponsoren201705Sponsoren201706Sponsoren201707Sponsoren201708Sponsoren201709Sponsoren201710Sponsoren201711Sponsoren201712Sponsoren201713Sponsoren201714Sponsoren201715Sponsoren201716Sponsoren201717Sponsoren201718Sponsoren201719Sponsoren201720

WGSchuetzenfestPils600px

ifaschoeneckaussenlift1

Das Supercuphotel 2017 im Vogtland

Das Supercuphotel 2017 im Vogtland ist der IFA Schöneck Hotel & Ferienpark. Die meisten Teams werden dort untergebracht sein. IFA Schöneck bietet eine unvergleichliche Vielfalt an Sport- und Freizeitangeboten unter einem Dach – unter anderem das tropische Erlebnisbad Aqua World –, Restaurants und Bars und natürlich eine hohe Bettenkapaziät. Neben der Turnieranmeldung wird auch die Vermittlung der Unterkünfte über den EOFS organisiert.

Die Supercup-Spielorte im Vogtland

Die Spielorte des Deutschen Altherren Supercup Ü32 2017 sind Kottengrün, Schöneck/Vogtland, Markneukirchen, Erlbach/Vogtland, Wernesgrün und Oelsnitz/Vogtland. Kottengrün ist der Festort des Turniers, dort werden auch die Abendveranstaltungen stattfinden.

bundeslaenderwappen600x338px

Die Teams 2017

Mannschaft

Verband

1. FC Neubrandenburg 04

Mecklenburg-Vorpommern

Blumenthaler SV

Bremen

Bramfelder Sportverein 1945

Hamburg

DJK Adler Buldern 1919

Westfalen

DJK Eintracht Datteln von 1920

Westfalen

FC Bayern München

Bayern

FC Brandenburg 03 Berlin

Berlin

FSV Spandauer Kickers 1975

Berlin

FV Preussen Eberswalde

Brandenburg

Hannoverscher Sport-Club von 1893 (HSC)

Niedersachsen

HSV Barmbek-Uhlenhorst von 1923

Hamburg

MSV Börde 1949

Sachsen Anhalt

Olympischer Sport-Club Bremerhaven v. 1972

Bremen

Ratzeburger Sportverein

Schleswig-Holstein

SC 07 Idar-Oberstein

Südwestdt. Fußballverb.

SC Westfalia Kinderhaus 1920

Westfalen

SF Troisdorf 05

Mittelrhein

SG Herdwangen-Großschönach — abgesagt

Südbaden

SG Leipziger Verkehrsbetriebe

Sachsen

SSV Vimaria ’91 Weimar

Thüringen

SV 1903 Kottengrün

Sachsen

SV Auersmacher 1919

Saarland

SV Berghaupten 1946

Südbaden (SBFV)

SV Blau-Weiß Neuhof

Niedersachsen

SV Broitzem 1921

Niedersachsen

SV Ebersbach 1910

Württemberg

SV Fellbach 1890

Württemberg

SV Fortuna Großschwabhausen

Thüringen

SV Germania Grasdorf

Niedersachsen

SV Raigering

Bayern

SV Wahlstedt von 1928

Schleswig-Holstein

Sportfreunde Seligenstadt/Hausen

Hessen

Sportvereinigung Porz 1919

Mittelrhein/NRW

Torgelower FC Greif

Mecklenburg-Vorpommern

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 1899

Württemberg

TSV Berkenthin v. 1920

Schleswig-Holstein

TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

Niedersachsen

TSV Krefeld-Bockum 1901

Niederrhein (NRW)

TSV Rudow 1888 Berlin

Berlin

VfB Lübeck v. 1919

Schleswig-Holstein

VfL Lohbrügge von 1892

Hamburg

WGAFFeinschmecker600px1

Die Historie des Deutschen Altherren-Supercups Ü32

Seit 2006 wird der Deutsche Altherren-Supercup Ü32 ausgespielt, bei dem die erfolgreichsten Fußball-Altherren-Mannschaften aus allen Bundesländern ihren Meister in Turnierform ausspielen. Das Turnier wird von wechselnden Vereinen ausgerichtet. Der 1. Deutsche Altherren-Supercup Ü32 fand 2006 in Marxheim statt. Es folgten die Austragungsorte Achim (2007), Oberhinkofen (2008), Troisdorf (2009), Hannover (2010), Weimar (2011), Neuler (2012), Neubrandenburg (2013), Großaspach (2014), Oyten (2015) und Ratzeburg (2016).

Die Gründung: Direkt vor den Toren des Deutschen Fußballbundes vollzog sich am 7. Dezember 2005 eine offensichtlich nicht mehr aufzuhaltende Entwicklung im deutschen Altherrenfußball der Altersklasse ab 32 Jahre. Helmut Wagner, SG Höchst Classique, hatte bereits vor Jahren die Idee, einen bundesweiten Wettbewerb mit allen Meistern der insgesamt 21 DFB-Landesverbände durchzuführen. Als er in Friedel Gehrke, Seniorenfußballer im TSV Achim und AH-Spielleiter im Niedersächsischen Fußballverband, einen ebenfalls von dieser Idee »Besessenen« kennenlernte, gab es kein Halten mehr an der Umsetzung von Wagners Idee. Bei einem persönlichen Treffen am 11.08.2005 im Andechser Keller zu Wiesbaden entstand die Geburtsstunde zum 1. Deutschen AH-Supercup Ü 32, wie diese inoffizielle Deutsche AH-Meisterschaft nunmehr heißt. Wagner und Gehrke wollen mit diesem Wettbewerb einen Anschub leisten in Richtung Einführung einer offiziellen Deutschen AH-Meisterschaft durch den DFB. Wagner: »Friedel Gehrke und ich wollen mit der Schaffung des Deutschen AH-Supercups aber keineswegs den DFB oder die Landesverbände prellen, sondern auf dem Weg zu einer offiziellen Deutschen Meisterschaft aufzeigen, dass der Bedarf in dieser Fußballeraltersklasse bundesweit vorliegt. Wir sehen uns als Pioniere des Deutschen Altherren-Fußballs!«

© Deutscher Altherren-Supercup Ü32

Pokale2017600x338px

OSC Bremerhaven gewinnt
den 12. Deutschen Altherren Supercup Ü32

Gewinner des 12. Deutschen Altherren Supercups ist der OSC Bremerhaven. Der EOFS und der SV 1903 Kottengrün als Ausrichter des 2017er Turniers gratulieren dem OSC ganz herzlich! Vom 15. bis 18. Juni 2017 spielten 40 Teams im Vogtland um den Titel. Vize wurde der SV Blau-Weiß Neuhof. Im Spiel um den dritten Rang setzte sich der FC Bayern München gegen den Blumenthaler SV durch.

> Ergebnisse

DAHSCOSCBremerhavensieger